Die Sache mit dem Warten

Geduld ist nicht meine Stärke, dass hatte ich schon mal erwähnt. Besonders in diesem Jahr, in dem der Winter so lange nicht aufgeben wollte, fiel das Warten schwer. Also kamen bei mir auch Pflanzen in die Anzucht, die eigentlich im Mai direkt im Freiland gesät werden können.

So kommt es, dass ich schon solch eine Zucchinipflanze auf dem Balkon habe:

Zucchini

Auch die Kapuzinerkresse hat gestern schon ihren Platz auf dem Balkon bekommen:

Kapuzinerkresse auf dem Stadtbalkon

Die Frostsaat, die ich schon im Januar probiert hatte, wollte bei den eisigen Temperaturen nicht keimen, dafür aber jetzt. Verständlich, ich warte auch bis es über 10° ist, bevor ich raus gehe…

Frostsaat geht auf

Und sollte der Frost sich tatsächlich erdreisten noch einmal zurückzukommen und meine Pflanzen vernichten, dann säe ich einfach noch mal. Der Sommer ist ja noch lang 😉

Markiert mit , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Die Sache mit dem Warten

  1. Kerstin Schuster sagt:

    „…, dann säe ich einfach noch mal aus.“ Na, das nenne ich eine gesunde Einstellung! Ich ziehe selbst auch schon fleißig Jungpflänzchen heran, die aber noch deutlich hinter Deinen liegen 😉 Ich hoffe schwer, dass mein Balkon in diesem Jahr mehr Essbares hervorbringt. Und wenn nicht: Meine Balkongärtnerkarriere ist ja noch lang 😉

Schreibe einen Kommentar zu Kerstin Schuster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken